+

13.12.2014
Juristischer Dauerstreit und kein Geld: 2015 keine Rennen auf dem Schleizer Dreieck

Die Gesellschafter der Betreibergesellschaft Schleizer Dreieck mbH haben beschlossen, im Jahr 2015 keine Motorrundstreckenrennen zu veranstalten oder externen Vereinen anzubieten.

Da es bisher keine einvernehmliche Regelung zwischen der klagenden Bürgerinitiative, die lärmgeplagte Anwohner vertritt, und der Betreibergesellschaft zustande gekommen ist, sei eine betriebswirtschaftlich vertretbare Durchführung von Veranstaltungen auf der ältesten Naturrennstrecke Deutschlands nicht möglich. Die Gesellschafter beschlossen, das Gericht um eine baldige Entscheidung zur Zulassung der Berufung zu bitten, teilte der Schleizer Bürgermeister Juergen K. Klimpke (SPD) als Pressesprecher der Betreibergesellschaft mit.

"Es ist davon auszugehen, dass 2015 bis zu einer Entscheidung des Gerichts Veranstaltungen nur nach der rechtlich gültigen BimSch-Genehmigung 66/06 durchgeführt werden können. Dies bedeutet für die Gesellschaft unkalkulierbare Kosten und fehlende Rechtssicherheit, da nicht abgeschätzt werden kann, wann und wie das Gericht entscheiden wird", so Klimpke. Die Entscheidung könne direkte Auswirkungen auf die wirtschaftliche Stabilität der Betreibergesellschaft haben. Vor diesem Hintergrund würden für die nächste Saison keine Verträge mit externen Veranstaltern wie AMC, MSC oder Bike-Promotion abgeschlossen.

Nach der Gerichtsentscheidung soll nach zukunftsorientierten Lösungen ab dem Jahr 2016 gesucht werden.
Auf der ältesten Naturrennstrecke Deutschlands fährt seit dem 10. Juni 1923 alles, was auf zwei oder mehr Rädern Rang und Namen hat. Sportliche Höhepunkte waren unter anderem 1950 der Gesamtdeutsche Meisterschaftslauf mit 250.000 Zuschauern sowie die internationalen Formel-III-Rennen in den 60er Jahren. Die Ostblock- Meisterschaften fanden jährlich von 1972 an statt. Seit 1990 sind wieder internationale Felder am Start.

Nach 1990 ist es in Schleiz allerdings nicht gelungen, für die temporäre Rennstrecke eine dauerhafte Lösung zu finden. Lokaler Streit um Konzepte und in jüngster Zeit zunehmend um die Lärmbelastung der Anwohner führte zur Klage eines Anwohners gegen die damals gültige Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz. Der Anwohner bekam Recht. Bisher ist noch nicht einmal über die Zulassung einer Berufung gegen das Urteil aus dem Jahre 2012 entschieden. Eine außergerichtliche Lösung des Streites ist nicht in Sicht.

Quelle: Ostthüringer Zeitung, Lokalausgabe Schleiz vom 13.12.2014

Einzelinterviews
Traum ODER Wirklichkeit? – Die Zunkunft des Schleizer Dreiecks

Walther Röhrl
Ehemaliger Rallye-Weltmeister

Hans-Joachim Stuck
Ehemaliger Formel 1-Fahrer / Präsident, Deutscher Motorsport Bund

Jochen Maas
Ehemaliger Formel 1-Fahrer

Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff
Initiator und Entwickler, Bilster Berg Driver Resort

Dr. Stefan Brungs
Geschäftsführung Vertrieb/Marketing, Bugatti Automobiles SAS

Christian Uhrig
Marketing Leiter, Jaguar Land Rover Deutschland GmbH

Hannes Neupert
Vorsitzender, ExtraEnergy e.V. / Pedelec-und E-Bike-Experte

Knut Beinlich
Teamchef, Beinlich Racing Team e.V.

Justin Hänse
Fahrer, Beinlich Racing Team e.V.

Max Köhler
Fahrer, AMC Schleizer Dreieck e.V., im ADAC

Michael Krings
Vorstand, MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC

Kläger
Bernd Reiße

Heinrich XIII. Prinz Reuß
Initiator „PRO Schleizer Dreieck“

 

Veranstaltungen auf dem Dreieck 2016

25.-27.05.2018
Sparkassen Frühjahrsrennen
MSC Schleizer Dreieck

09.-10.10.2018
IFA- und Traktorentreffen
Veranstalter:

15.-17.10.2018
FSP German TT
Veranstalter: TRF Thüringer Sportmarketing GmbH

23.-24.06.2018
Jedermann Radrennen
Veranstalter: Stadt Schleiz

30.06.-01.07.2018
L8 night Tuningtreffen
Veranstalter:

06.-08.07.2018
VFV Classic "Freddy Kottulinsky"
Veranstalter: VFV / DHM

27.-29.07.2018
84. Int. Schleizer Dreieckrennen/IDM
Veranstalter: MSC Schleizer Dreieck