17.02.2013
Offener Brief zu „Nachgefragt – zum Schleizer Dreieck“, Ihr Interview im Saale-Orla-Kurier vom 16.02.2013

Sehr geehrter Herr Frotscher,
mit großem Interesse las ich das Interview. Bitte gestatten Sie mir, dass ich nachfolgend einige Passagen
herausgreife um weitergehende Fragen zu stellen und Anmerkungen zu geben.

Zitat: „Das Konzept, nur über Streckenvermietung sich zu finanzieren, war schlichtweg falsch und muss
korrigiert werden.“

Frage: Welche Einnahmequellen außer der Streckenmiete sollte die Betreibergesellschaft „Schleizer
Dreieck“ zukünftig erschließen?
Anmerkungen: Bitte kommen Sie nicht damit, dass die Veranstalter mehr von den kassierten Eintrittsgeldern abgeben sollen. Dies ist in Anbetracht vertraglicher Promotorenvereinbarungen, welche die Veranstalter abschließen müssen, nur schwer möglich. Auf Nachfrage wird Ihnen das Peter Röhlig als Schatzmeister des MSC bestätigen. Außerdem investiert niemand freiwillig in Dinge, die ihm nicht gehören, auch Sie nicht.

Zitat: „Zwar ist auch hier eine Vielzahl von Investitionen notwendig, sie machen aber nur einen Bruchteil von denen aus, die zur Errichtung einer ganzjährig zu nutzenden Strecke notwendig wären.“
Frage: Wer soll diese Investitionen bezahlen, wenn gegenwärtig drei von vier Gesellschaftern Körperschaften öffentlichen Rechts sind die von Steuergeldern, Gebühren und Zinsen leben?
Anmerkungen: „Die Stadt Schleiz im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten.“ lasse ich als Antwort nicht gelten, es sein denn Sie beantworten Folgendes: Wer soll dann einschätzen, welche finanziellen Möglichkeiten die Stadt Schleiz hat? Tun dies die Gesellschafter der Betreibergesellschaft, der Stadtrat, der Bürgermeister allein oder gar Sie, der Sie sich, wie aus dem nächsten Zitat ersichtlich, zum Sprachrohr der Betreibergesellschaft ernannt haben?

Zitat: „Motorsport zum Selbstzweck, mit vielleicht 30-40 Veranstaltungstagen, wird es nicht mehr geben.“
Frage: Mit welchem Recht treffen Sie Entscheidungen, die nicht Sie, sondern einzig und allein die Gesellschafter der Betreibergesellschaft zu treffen haben?
Anmerkungen: Kein Dritter legt fest, an welchen Tagen und in welchem Umfang Sie Ihre Firma „Holzgroßhandel Frotscher GmbH“ betreiben. Also maßen Sie sich bitte auch nicht an, solche Festlegungen für Unternehmen zu treffen, an denen Sie zu null Prozent beteiligt sind. Zudem verwechseln Sie mit Ihrer Aussage Ursache und Wirkung. Ohne Klage gegen 66/06 auch kein drohender Rückfall auf 08/04.

Zitat: „Eine Umverlegung der B2 im Bereich der „Seng“ wird nicht stattfinden. Damit ist auch die Veränderung des B-Planes „Schleiz-Süd“ so nicht mehr umsetzbar.“
Frage: Wie kommen Sie dazu, sich mit einer solchen Aussage über den Stadtrat der Stadt Schleiz als demokratisch legitimiertes Entscheidungsgremium, in dem Mehrheiten zählen, hinwegzusetzen?
Anmerkungen: In mehreren Eingaben zur 1. Änderung, Ergänzung und Neufassung des Bebauungsplanes schreiben Bürger, wesentliche Festlegungen des Bebauungsplanes beruhten auf den schriftlichen Forderungen des Prinzen Reuß. Daher beständen Bedenken, ob der Stadtrat überhaupt noch frei entscheiden könne. Dank Ihnen muss der Schleizer Stadtrat zum Glück nicht mehr frei entscheiden, denn analog zu Ludwig XIV., der laut Geschichtsbüchern 1665 sein berühmtestes Wort: „Der Staat bin ich!“ in eine Versammlung der französischen Stände rief, haben Sie dem Stadtrat seine Entscheidung schon abgenommen. Aber weder Sie, noch die Freien Wähler Schleiz sind „der Staat“. Demokratieverständnis Null, Note 6, setzen, Herr Frotscher. Bitte betrachten Sie dieses Schreiben als offenen Brief. Gern sehe ich Ihren kurzen, prägnanten Antworten zum weiteren Gedankenaustausch entgegen, bitte in schriftlicher Form.

Alexander Seidel

Einzelinterviews
Traum ODER Wirklichkeit? – Die Zunkunft des Schleizer Dreiecks

Walther Röhrl
Ehemaliger Rallye-Weltmeister

Hans-Joachim Stuck
Ehemaliger Formel 1-Fahrer / Präsident, Deutscher Motorsport Bund

Jochen Maas
Ehemaliger Formel 1-Fahrer

Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff
Initiator und Entwickler, Bilster Berg Driver Resort

Dr. Stefan Brungs
Geschäftsführung Vertrieb/Marketing, Bugatti Automobiles SAS

Christian Uhrig
Marketing Leiter, Jaguar Land Rover Deutschland GmbH

Hannes Neupert
Vorsitzender, ExtraEnergy e.V. / Pedelec-und E-Bike-Experte

Knut Beinlich
Teamchef, Beinlich Racing Team e.V.

Justin Hänse
Fahrer, Beinlich Racing Team e.V.

Max Köhler
Fahrer, AMC Schleizer Dreieck e.V., im ADAC

Michael Krings
Vorstand, MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC

Kläger
Bernd Reiße

Heinrich XIII. Prinz Reuß
Initiator „PRO Schleizer Dreieck“

 

Veranstaltungen auf dem Dreieck 2016

25.-27.05.2018
Sparkassen Frühjahrsrennen
MSC Schleizer Dreieck

09.-10.10.2018
IFA- und Traktorentreffen
Veranstalter:

15.-17.10.2018
FSP German TT
Veranstalter: TRF Thüringer Sportmarketing GmbH

23.-24.06.2018
Jedermann Radrennen
Veranstalter: Stadt Schleiz

30.06.-01.07.2018
L8 night Tuningtreffen
Veranstalter:

06.-08.07.2018
VFV Classic "Freddy Kottulinsky"
Veranstalter: VFV / DHM

27.-29.07.2018
84. Int. Schleizer Dreieckrennen/IDM
Veranstalter: MSC Schleizer Dreieck